Superfood Coffee - Best Coffee but Different!
EnglishGerman

Lupinen: Perfekte Kaffeezutat & nachhaltiger Koffeinsenker

Posted by on

Keine Lust auf gewöhnlichen entkoffeinierten Kaffee? Dann ist Kaffee mit Lupinengehalt genau die richtige Wahl für dich!

Seit einiger Zeit ist ein echter Trend um einen ganz besonderen Kaffee ausgebrochen mit einer ziemlich besonderen Zutat: Lupinen. Worum es sich bei Lupinen eigentlich handelt, was die Vorteile von Lupinen im Kaffee sind und warum du ihn auch auf jeden Fall mal ausprobieren solltest, kannst du hier nachlesen.

Lupinen: Pflanzlicher Power-Booster

Freunde vegetarischer oder veganer Ernährung haben vermutlich schon mal von der Eiweißbombe gehört, die zurzeit nicht nur als Kaffeeersatz, sondern auch als Alternative zu Soya-Produkten gehypet wird. Lupinen sind in den vergangenen Jahrzehnten leider ziemlich in Vergessenheit geraten. Sie zählen zu den Hülsenfrüchten wie zum Beispiel Kichererbsen. Wie alle Hülsenfrüchte verfügen auch die Samen der Lupinenpflanze über reichlich Proteine. Eine weitere Wunderwaffe der Lupinen, die besonders in Bezug auf den Kaffee eine Rolle spielen, ist, dass sie kein Koffein enthalten.

Lupinen im Kaffee: Die Vorteile

Da Lupinen kein Koffein enthalten, ist der aus ihnen gewonnene Kaffee komplett koffeinfrei. Das bedeutet, dass die typischen Symptome, die vermutlich viele Kaffee-Genießer kennen (wie beispielsweise Nervosität, Unruhe oder Schlaflosigkeit) beim Lupinenkaffee komplett ausbleiben. Wer auf richtigen Kaffee jedoch nicht verzichten möchte, kann auch auf Kaffeesorten setzen, die Lupinen als Zutat enthalten. Dadurch wird der Koffeingehalt natürlich gesenkt, aber nicht komplett auf die Wach-Macher Wirkung des Kaffees verzichtet.
Geschmacklich trumpfen Lupinen im Kaffee mit einer aromatischen Klasse auf, die auch Freunde des vollen Koffeinkicks sich nicht entgehen lassen sollten. Lupinen im Kaffee sorgen für eine leichte Note von Mandel und sorgen für ein besonders mildes Geschmackserlebnis aufgrund der wenig enthaltenen Bitterstoffe. Die Lupinensamen werden in der Herstellung übrigens erst getrocknet und dann geröstet, jedoch bei niedrigeren Temperaturen als normale Kaffeebohnen. Somit entsteht ein besonderes Aroma, das einerseits kräftig, jedoch auch harmonisch und mild den Gaumen erfreut. Besonders zusammen mit normalen Kaffeebohnen kommt der Geschmack der Lupinen besonders gut zum Vorschein. Ein weiterer Pluspunkt, der für Lupinen im Kaffee spricht, ist seine Herkunft. Im Gegensatz zu Kaffeebohnen, die aus tropischen und subtropischen Regionen der Welt importiert werden, wachsen Lupinen auch in unseren Breitengraden fröhlich vor sich hin. Wer also seine Klimabilanz auch beim Kaffeegenuss im Auge behalten möchte, der ist bei Lupinen im Kaffee genau richtig.

Lupinen als ideale Kaffeezutat?

Lupinen sind eine ideale Ergänzung im normalen Kaffee, wenn man sich etwas weniger Koffeingehalt wünscht, aber auf den vollen Bohnengenuss nicht verzichten möchte. Geschmacklich bereichern die Lupinen das vollmundige Aroma der Kaffeebohnen optimal.  Auch passionierte Koffein-Aficionados sollten sich eine kleine Kostprobe von Kaffee mit Lupinengehalt keinesfalls entgehen lassen.

← Vorheriger Post Nächster Post →